foto1

LVS-Unterwasser-Foto- & Videowettbewerb 2014

Liebe Unterwasserfoto und -videografen,

der Sommer ist da, das Wasser lockt zum Fotografieren über oder unter der Wasseroberfläche!

Ganz aktuell hier unser Aufruf zu unserem diesjährigen Kalender-, Unterwasserfoto- und -videowettkampf. Unsere Neuerung vom Vorjahr hat sich bewährt, deshalb auch dieses Jahr wieder die gleichen Modalitäten. Es gibt wieder die drei Kategorien "Heimische Gewässer", "Internationale Gewässer" und "Kreativ". In der Rubrik "Heimische Gewässer" können alle in, wie der Name es sagt, in heimischen Gewässern, einschließlich Ost- und Nordsee, Schwimmbädern und eigenem Pool gemachten Aufnahmen eingereicht werden. Auf den Bildern müssen nicht nur Fische oder Korallen zu sehen sein. Auch Bilder mit tollen Nixen, oder Aufnahmen die das Motiv zum Teil unter Wasser und teilweise über der Wasseroberfläche zeigen (Halb/Halb-Aufnahmen – keine Montagen!) sind gern gesehen.

International ist dann alles außerhalb der deutschen Grenzen, von Norwegen bis zum Great Barrier Reef und auf der anderen Erdkugelhälfte zurück. Zwei Beispiele, die den Begriff “außerhalb der deutschen Grenzen” erläutern sollen: Eine Aufnahme in der Ostsee vor Kiel oder Boltenhagen wäre “Heimische Gewässer”. Entstand das Unterwasserfoto dagegen an der Küste vor Schweden, Niederlande, Dänemark oder in französischen Höhlen, sind sie der Kategorie “Internationale Gewässer” zuzuordnen. Zur Kategorie Kreativ: Hier sind alle bildliche Montagen und Verfremdungen gefragt, die sich mit dem Thema "Unterwasser" beschäftigen.

Zusätzlich können zu allen drei Kategorien Fotoshows- oder Videobeiträge eingereicht werden!

Pro Einsender können eingereicht werden zu jeder Kategorie maximal fünf Bilder oder Fotoshows- bzw. Videobeiträge von maximal zehn Minuten Länge!

Viele Grüße
Uwe Zimmer

Sachgebietsleiter Foto/Video im LVS Sachsen


"Wasserwelten, Welt im Wasser"

Ein ganz besonderer Anlaß ist es immer, wenn man die Gelegenheit erhält, eine Ausstellung mit eigenenFotos zu eröffnen. So war es am Montag, den 2. Juni, als Siggi (TCB) mit einer kleinen Vernissage seine Bilderauswahl im Campus- Benjamin-Franklin vorstellte.

Und ganz besonders ist es auch, daß hier täglich hunderte Patienten und Besucher des Klinikums die Möglichkeit haben in eine andere Welt abzutauchen...um sich so vielleicht etwas von der eigenen ablenken zu können. Mit gutem Blick fürs Detail werden Fotos aus unterschiedlichen Gewässern gezeigt, die in eindrucksvoller Weise eine farbenfrohe & schöne Unterwasserwelt und deren Bewohner zeigen!

Die Austellung ist bis zum 28.08.2014 im Benajmin-Franklin-Campus (Charité) zu sehen.

Link: Ausstellung „Wasserwelten, Welt im Wasser“

Hummer + Hummer = der Hammer

Unsere Tauchfahrt im Mai nach Zeeland ans Grevelinger Meer hielt große Überraschungen bereit !

Mit Windmühlen hatten wir natürlich gerechnet, aber nicht mit dieser bunten Unterwasserwelt. Es ist ein wahres Hummerparadies! Jedoch nicht, weil man sie bequem in den örtlichen Restaurants bestellen kann...
Sie kommen aber wie auf Bestellung, wenn man an einigen Tauchplätzen in den geschützten Gebieten abtaucht. Einmal mit Ausrüstung die allgegenwärtigen Deiche erklommen, erwarten einen wunderschöne und abwechslungsreiche Tauchplätze.

Überrrascht waren wir auch von der taucherischen Infrastruktur, die keine Wünsche offen ließ. Toller Service und Informationen, Preßluft am Münzautomaten - rund um die Uhr.
Im Rahmen der 33. Kamera-Louis-Boutan des VDST konnte man viel mit anderen Fotografen und Filmern fachsimpeln.In den Abendstunden wurden regelmäßig Präsentationen und Bilder-Shows organisiert. Zudem fand an einigen Tagen die holländische UW Fotomeisterschaft "Aquashot" statt. Demnächst wird hier auch die CMAS-Weltmeisterschaft UW Foto ausgerichtet. Ein gut gewählter Ort, finden wir ! 

Bericht: Jörg Steer

holland steg okr 1205 kl s

 

UW Multimedia 2014

Im DUC Berlin werden in diesem Jahr die regelmäßigen Treffen unter der Leitung von Rüdiger fortgesetzt. Diese sollen an folgenden Terminen stattfinden: 22. Februar, 29. März, 25. Oktober und 29.November. Ganz anschaulich geht es hier vor allem um das praktische Erstellen von AV-Shows mit Ton und auch Videosequenzen.

Die gemeinsame fachlich-technische und künstlerische Umsetzung gibt den Teilnehmern die Möglichkeit ihre Fragen in der Gruppe zu besprechen und dabei selbst auch neue Ideen zu entwickeln. Am 18.Januar findet im DUC eine entsprechende Präsentation mit dem Thema " Watercolors of Bonaire" statt. Gäste sind hierbei herzlich willkommen! Wer noch einen der erstmalig erstellten UW - Fotokalender "Unsere Welt" für 2014 benötigt, kann sich dort melden.

Die beinahe schon traditionellen monatlichen Treffen im TCB Berlin stehen den verschiedenen Unterwasserfotofreunden und Filmern offen. Gezeigt werden Motive aus aller Welt und natürlich auch unserer Binnengewässer. Danach gibt es ausreichend Zeit zum Klönen. Für Getränke und einen Imbiß ist gesorgt. Wer hier selbst einmal etwas zeigen möchte, wendet sich bitte an Siggi vom TCB. Er stellt die Termine zusammen und organisiert die Veranstaltungen.

Am 15. März findet das 9. Chemnitzer UW Foto - und Videotreffen statt. Einen ganzen Tag lang werden anspruchsvolle Beiträge in einer sehr großen, ausgewählten Themenbreite gezeigt, so daß für jeden Interessierten etwas dabei ist. Positiv ist hierbei auch, daß die einzelnen Shows nicht länger als ca. 15 Minuten dauern. Das gibt eine große Abwechslung und genug Zeit für weitere Informationen.

Die Berliner UW- Fotografen haben für dieses Jahr ebenfalls einige Stammtischtreffen im Cafe´Moab eingeplant. Dort kann man sich zwanglos und in geselliger Runde über aktuelle Themen zu Technik und künstlerischer Gestaltung austauschen. Verschiedene Präsentationen werden vorgestellt. Näheres dazu kann man bei Christoph erfahren.

Nicht zuletzt wird der Foto-Kompakt-Pokal Wettbewerb vom VDST auch in diesen Jahr fortgesetzt. Im Mai werden wir für einige Tage die "Kamera-Louis-Boutan" in Zeeland/Holland besuchen und vor Ort ein paar Aufnahmen und Kurzfilme produzieren.

Neben Reisen, Tauchen und der heimischen PC-Arbeit noch Zeit für einige der genannten Möglichkeiten bzw. Termine zu finden, ist bestimmt eine anspruchsvolle Aufgabe ! Laßt sie euch nicht entgehen.

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr im Internet und wendet euch bei Rückfragen bitte an die jeweiligen Ansprechpartner ! 

Bericht von Jörg Steer